Bericht aus Uxul – deutsche Maya-Grabung in Mexiko

Written by Apresador on . Posted in Aktuelle Ausgrabungen, News, Wissenschaft / Forschung

Mayastätte Uxul

Mayastätte Uxul


Uxul wurde 2005 vom slowenischen Archaeologen Ivan Sprajc wiederentdeckt. Ivan hat mit seinem Forschungsteam ueber drei Jahre den Sueden Campeches (Bundesstaat, der an Guatemala grenzt) auf der Suche nach neuen Staetten durchstreift und hat insgesamt ueber 50! verlorene Staetten gefunden.

Auf die Existenz des Maya-Stadtstaates Uxul gab es verschiedene Hinweise – die dritte Expedition der Carnegie Universitaet hatte 1934 ueber die Staette berichtet, deren geographische Lagedaten dann wieder in Vergessenheit verfielen. Bis Ivan sie wiederentdeckte, wusste man nicht, wo sie sich befand.

Nach Bekanntmachung der Entdeckung Uxuls bekam der deutsche Professor Nikolai Grube Gelder fuer die wissenschaftliche Untersuchung der Staette. 2007 wurde zunaechst ein topographischer Plan vermessen, der die Grundlage fuer ein archaeologisches Projekt ist. Es ist dieses Jahr die fuenfte Granbungskampagne gewesen, in welcher das beschriebene Grab gefunden wurde.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertungen / Beitrag bewerten
Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
Bericht aus Uxul - deutsche Maya-Grabung in Mexiko, 4.0 out of 5 based on 4 ratings

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.